Quantcast

Wer kann aktuell Erfolge mitteilen ?

Helfen Sie mit, Leben mit Angst zu unterstützen:

ellmi

Well-known member
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
4.531
Bewertungen
1
Klasse strickliesel.

Ich glaube ich nehme vieles schon wieder als zu selbstverständlich und sehe den Erfolg nicht mehr.

Seit Beginn vor 8 Jahren habe ich jeden Abend ein Tagebuch geführt. Einfach kurz notiert was ich am Tag gemacht habe, falls ich Symptome hatte, wie sich alles entwickelt hat etc. Wenn ich dann mal wieder was hatte dann konnte ich nachlesen, wie harmlos es ausging.
Seit ca. 2 Monaten lasse ich das Schleifen. Ist das jetzt positiv, weil die Angst eher zweitrangig ist?
Ich habe eigentlich schon den Kalender für nächstes Jahr. Nun weiss ich aber nicht, wie ich ihn führen möchte.
 

Strickliesel

Well-known member
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.850
Bewertungen
0
Standort
Rheinland/Pfalz
War Heute mit einer freundin im kino (in: cats), obwohl ich diese nacht kaum geschlafen habe, derzeit probleme um mich herum sind ohne ende und ich heute morgen eigentlich absaben wollte
.💪💪💪💪💪
 

Regine

Well-known member
Mitglied seit
12 Dezember 2016
Beiträge
1.049
Bewertungen
0
Standort
Niedersachsen
Mein Erfolg: Ich bin nicht mehr manipulierbar

Mir fallen gerade die Worte meiner Psychologin ein, die sie in 2001 an mich gerichtet hat: Was hat man ihnen nur angetan, dass sie so zugerichtet sind?!

Man hat mir die Zuwendung entzogen wenn ich nicht „artig“ war, schlimmer gehts nicht! Da hab ich mein Leben lang drunter zu leiden gehabt, wollte immer alles richtig machen nur um nicht ausgeschlossen zu werden. Dann kam irgendwann mal der Punkt, wo ich festgestellt habe, mir macht das nichts mehr aus. Ab da war nicht mehr ich ausgeschlossen, sondern meine Peiniger. Sie haben sich selbst ausgeschlossen, nicht ich war draußen sondern sie waren draußen, es kommt immer nur auf die Sichtweise drauf an.

Ich komme immer weiter auf meinem Weg in ein angstfreies Leben.
 

ellmi

Well-known member
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
4.531
Bewertungen
1
Klasse Regine. Ganz soweit bin ich noch nicht.
Aber vorhin ging mir durch den Kopf, dass ich dieses Mal die Situation mit meinem Vater viel entspannter sehe. Heute fiel mir auf, dass ich ihn seit 4 Wochen nicht mehr gesehen habe. Aber dass ich mir nicht den Schuh der Schuld anziehe.
 

suppenkasper

Member
Mitglied seit
14 Juni 2018
Beiträge
7
Bewertungen
0
Standort
Ulm
Also ich schlafe besser, ich glaube die Situation hat aktuell auch positive Seiten.
 

Regine

Well-known member
Mitglied seit
12 Dezember 2016
Beiträge
1.049
Bewertungen
0
Standort
Niedersachsen
Ich bin seit 20 Jahren Abstinenz letzte Woche wieder Auto gefahren, weil mein Mann verhindert war. Jetzt werde ich wieder regelmäßiger fahren und ich habe deshalb meinen alten "Lappen" heute für 4 Wochen befristen lassen und einen EU-Führerschein beantragt.
 

emma342003

emma342003
Mitglied seit
22 März 2013
Beiträge
419
Bewertungen
0
Standort
Hamburg
Moin zusammen,
ich wünsche Euch ein gutes neues Jahr.
Alles Liebe für 2021 🥰 Vor allem Gesundheit und ein paar schöne Momente und
Erfolgserlebnisse.
Klasse was Ihr 2020 erreicht habt.

Regine das mit dem Autofahren ist ja klasse.
Mich würde interessieren ob Du weiterhin gefahren bist und ob Du Deinen EU Führerschein schon
bekommen hast?

Ich habe am vorletzten Tag des letzten Jahres auch ein Erfolgserlebnis gehabt, wenn man es so nennen kann.
Da es mir aktuell immer schlechter geht in Intervallen habe ich beschlossen (auch meine Therapeutin und andere, ausser meine Neurologin komischerweise, haben mir gesagt ich sollte doch eine Klinik in Erwägung ziehen.
Irgendwann im letzten Jahr habe ich eingesehen dass es vielleicht wirklich gut wäre und habe mir eine Klinik ausgesucht.
Die Aufnahmeunterlagen hatte ich mir glaube ich bereits im November ausgedruckt und ausgefüllt, zweimal dort angerufen weil ich Fragen hatte und ......abgeschickt habe ich diese dann erst letzte Woche Donnerstag
Endlich.

Kommt gut durch den Tag.
Und sorry wenn ich mich hier in den letzten Jahren hier nicht mehr aktiv eingebracht habe.
Das hatte nichts mit Euch zu tun, sondern mit meinen Zuständen (massive Stimmungsschwankungen nach wie vor)
und ich habe/hatte auch Probleme mich hier einzuloggen (finde mein Passwort nicht mehr und konnte mich auch nicht
neu registrieren).
Habe es zum Glück auf meinem Laptop gespeichtert (wo ich nicht mehr oft dran sass).
Gelesen habe ich hier weiterhin und an Euch denken tue ich öfters :love:
Ich nehme mir für dieses Jahr ganz fest vor mich in unserem Forum wieder aktiver einzubringen.

Passt gut auf Euch auf, Liebe Grüße,
Kerstin
 

Strickliesel

Well-known member
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.850
Bewertungen
0
Standort
Rheinland/Pfalz
Kerstin, ich finde was du geschrieben hast, super !!
meine Erfolge halten sich bisher in Grenzen, aber neues Jahr neues Glück ;)
 

ellmi

Well-known member
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
4.531
Bewertungen
1
Klasse Kerstin, finde ich toll. Und schön von dir zu lesen.

Ich habe leider gerade auch keine Erfolge. Im Gegenteil...leider
 

emma342003

emma342003
Mitglied seit
22 März 2013
Beiträge
419
Bewertungen
0
Standort
Hamburg
Kerstin, ich finde was du geschrieben hast, super !!
meine Erfolge halten sich bisher in Grenzen, aber neues Jahr neues Glück ;)
Dankeschön, meine Erfolge halten sich sonst auch eher in Grenzen.
Das sage ich mir auch immer; neues Jahr neues Glück ;)
Und....eigentlich ist das doch auch schon ein Erfolg, also wenn wir das sagen können :):)
Oder?
Liebe Grüße,
Kerstin
 

emma342003

emma342003
Mitglied seit
22 März 2013
Beiträge
419
Bewertungen
0
Standort
Hamburg
Klasse Kerstin, finde ich toll. Und schön von dir zu lesen.

Ich habe leider gerade auch keine Erfolge. Im Gegenteil...leider
Dankeschön, ich finde es auch schön von Dir zu lesen.
Es tut mir leid dass Du im Moment keine Erfolge hast
bzw. Du schreibst ganz im Gegenteil - das tut mir vor allem leid 😘
Wobei ich allerdings glaube, bestimmt hast Du auch im Moment Erfolge, vielleicht erkennst
Du diese nicht als solche.

Meine Therapeutin gibt mir oft die "Hausaufgabe" (hust, hust) ich soll ein Positiv-Tagebuch führen
Abends gucken und aufschreiben was war gut und so.
Ist ja auch irgendwie sowas wie ein Erfolg glaube ich.
Hast Du das mit dem Positiv-Tagebuch schon mal gemacht?
Wenn nicht, vielleicht wäre das ja auch was für Dich.
Um eben zu schauen ob da nicht doch der eine oder andere Erfolg war/ist.

Was Du so schreibst erlebe ich auch immer wieder.
Erkenne mich teilweise in einigem wieder.

Liebe Grüße,
Kerstin

PS mit (hust, hust) meinte ich dass ich mich mit den Hausaufgaben meiner Therapeutin öfters überfordert fühle bzw.
es sich ein bischen wie in der Schule anfühlt - Hausaufgaben waren nicht so beliebt bei mir damals.....ich habe sie dort aber
überwiegend gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

ellmi

Well-known member
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
4.531
Bewertungen
1
Ja, ich führe abends Tagebuch seit meiner Erkrankung. Irgendwann hatte ich es schleifen lasse, aber als es mir schlechter ging brauchte ich es wieder.
Es fällt mir momentan sehr schwer Erfolge zu sehen. Bestimmt sind aber welche da.

Leider habe ich keine Therapeutin mehr. Meine hatte ja 2017 in ihrer Praxis aufgehört und dann nach einer Auszeit woanders angefangen. Das war für mich aber sehr umständlich mit der Erreichbarkeit und es ging mir damals gut. Jetzt würde ich gerne zu ihr gehen und musste feststellen, dass sie noch ihren Heilpraktiker gemacht hat und eine eigene Praxis hat....ohne Kassenzulassung. Es ist irgendwie als hätte man mir mein Netz abgeschraubt.
 

emma342003

emma342003
Mitglied seit
22 März 2013
Beiträge
419
Bewertungen
0
Standort
Hamburg
Ja, ich führe abends Tagebuch seit meiner Erkrankung. Irgendwann hatte ich es schleifen lasse, aber als es mir schlechter ging brauchte ich es wieder.
Es fällt mir momentan sehr schwer Erfolge zu sehen. Bestimmt sind aber welche da.

Leider habe ich keine Therapeutin mehr. Meine hatte ja 2017 in ihrer Praxis aufgehört und dann nach einer Auszeit woanders angefangen. Das war für mich aber sehr umständlich mit der Erreichbarkeit und es ging mir damals gut. Jetzt würde ich gerne zu ihr gehen und musste feststellen, dass sie noch ihren Heilpraktiker gemacht hat und eine eigene Praxis hat....ohne Kassenzulassung. Es ist irgendwie als hätte man mir mein Netz abgeschraubt.
Guten Morgen,
das finde ich gut dass Du Tagebuch führst.
Ja das kann ich nachvollziehen dass es Dir sehr schwer fällt momentan Erfolge zu sehen.
Geht mir in meinen tiefen Phasen ja ähnlich.
Dass Du schreibst "Bestimmt sind aber welche da" ist eigentlich auch schon ein Erfolg :)

Dass Deine Therapeutin damals aufgehört hatte hast Du damals glaube ich hier geschrieben
erinnere ich mich dunkel.
Ist ihre Praxis jetzt woanders und dichter an Dir dran? Also dass Du da nicht mehr so umständlich hinkommst?
Ich habe vor vielen Jahren mal eine Therapie mit einem Thera gehabt der ebenfalls keine Kassenzulassung
hatte.
Der hat mir damals die Möglichkeit aufgezeigt dass ich es bei meiner Krankenkasse beantragen kann dass
diese es trotzdem, zumindest bis auf einen Eigenanteil, übernehmen.
Da gibt es auch einen Namen für, der mir grad leider nicht einfällt.
Hast Du Deine ehemalige Thera mal danach gefragt?
Vielleicht wäre das ja eine Option für Dich.
Man muß dann, glaube ich, vorweisen dass man bei drei anderen mit Kassenzulassung keinen Platz zeitnah bekommt.
Wenn es das in dieser Form noch gibt, ist bei mir schon ein büschen her.
Das mit dem Netz abschrauben kann ich mir ungefähr vorstellen.
Ich hatte insgesam zwei Theras die aufgehört hatten, beide sind in Rente gegangen.
Der letzte hatte dann seine Kassenzulassung verkauft und ich bin jetzt bei einer sehr netten Thera.

ellmi komm möglichst gut durch den Tag.
Liebe Grüße,
Kerstin
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben