Quantcast

Opipramol

Helfen Sie mit, Leben mit Angst zu unterstützen:

Lutz

Mod i.R.
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
4.444
Bewertungen
5
Standort
Thüringen
Hat alles allenfalls eine beruhigende Wirkung, also hilft bei innerer Unruhe, auch etwas schlafanstoßend.
Gegen Angstzustände und ewige Gedankenkreise hilft das alles eher nicht.
 

silberauge

Well-known member
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.143
Bewertungen
0
Frage an die Opipramolnehmer,

wieviel Opi nehmt ihr denn so morgens? Bin zur Zeit sehr nervös und habe vor allem am Vormittag mit Angst und psychosomatischen Symptomen zu tun. Da mich die Opis doch ziemlich müde machen, nehme ich die eigentlich nur Abends (zur Zeit 75mg) Heute morgen habe ich nun mal 25mg genommen und nun bin ich echt matschig in der Birne und muss heute nachmittag noch arbeiten **11. Ist vielleicht ja auch Gewohnheit, wenn man das täglich morgens nimmt? Könnte ja auch sein, dass ich den Kontrast von morgens so übernervös und nun so runtergefahren nun so stark wahrnehme?
 
Zuletzt bearbeitet:

sybill

Well-known member
Mitglied seit
22 März 2013
Beiträge
2.123
Bewertungen
0
Standort
München
ich nehme nur abends, wenn es morgens mal schlimm ist, nehme ich Baldrian oder Lasea.
 

silberauge

Well-known member
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.143
Bewertungen
0
sybill, wieviel nimmst du Abends? Die pflanzlichen Sachen helfen mir leider nicht wirklich, habe da auch schon alles durch. Am besten würde mir eine kleine Dosis Lorazepam helfen, da habe ich fast null Nebenwirkungen, aber für täglich ist das ja leider nix.
Na zumindest bin ich ja jetzt "gut beruhigt" -gähn-
 
Zuletzt bearbeitet:

sybill

Well-known member
Mitglied seit
22 März 2013
Beiträge
2.123
Bewertungen
0
Standort
München
Abends nehme ich 100. Das versuche ich immer, wenn es mir besser geht, zu reduzieren.
 

silberauge

Well-known member
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.143
Bewertungen
0
Mein Doc hat mir vorhin noch Dysto Loges empfohlen, dass kenne ich noch nicht. Ist was homöopathisches, da halte ich ja nicht so viel von. Aber vielleicht versuch ich das doch mal. Allerdings frage ich mich, ob das überhaupt Sinn macht, sowas parallel zu Chemiebomben zu nehmen....? Habe ich natürlich vergessen zu fragen.
 

silberauge

Well-known member
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.143
Bewertungen
0
Ich jongliere immer noch mit der Dosierung von Opipramol herum. Nehme Abends jetzt 100mg, damit bin ich recht entspannt und kann gut schlafen. Allerdings wache ich morgens trotzdem wieder mit Herzrasen auf und bin bis Mittags meist ziemlich nervös, angespannt und habe schräge Gedankengänge. Habe es mit pflanzlichen Mittelchen versucht, was leider wenig bis nichts gebracht hat.

Nun reichte es mir heute morgen und ich habe 25mg genommen, von der ich auch nicht all zu viel gemerkt habe, aber etwas ruhiger bin ich schon. Überlege jetzt morgens und mittags 25mg und abends 50 zu nehmen. Oder morgens 50 abends 50. Meine Psychiaterin hält nix von der Einnahme tagsüber, die brauche ich also nicht zu fragen. Die würde mir lieber noch ein zweites Medikament verpassen, was ich aber nicht will. Vielleicht habt ihr ja paar Tipps zur Einnahme bzw. wer kombiniert erfolgreich pflanzliches mit dem Opipramol?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lunie

Administrator
Teammitglied
Adminstrator
Moderator
Mitglied seit
21 März 2013
Beiträge
3.259
Bewertungen
2
Standort
NRW
Ich habe morgens, mittags und abends je 50mg genommen.
 

silberauge

Well-known member
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.143
Bewertungen
0
Warst du da nicht höllisch müde von und gingen deine Symptome, weswegen du es genommen hast von der Dosis weg?
 

Strickliesel

Well-known member
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.858
Bewertungen
0
Standort
Rheinland/Pfalz
@ silberauge , "Ich jongliere immer noch mit der Dosierung von Opipramol herum., "
hast du zwischenzeitlich eine lösung gefunden ?

ich habe mir wieder insidon aufschreiben lassen, für alle fälle,
bisher ging es auch wieder ohne.
und habe mir auch kytta sedativum besorgt. das medikament wurde mit von der Ärztin im MVZ empfohlen,
zuvor hatte sie sehr für lasea geworben. mir tat allerdings das lavendelöl vom magen her nicht gut,

bisher ging es auch wieder ohne.
 

silberauge

Well-known member
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.143
Bewertungen
0
Ich nehme morgens 25 und abends 50, je nachdem auch mittags 25. Aber besonders gut geht es mir nicht, bin am Tag sehr müde, erschöpft und die Stimmung ist auch mal mehr, mal weniger im Keller. Ich werde wohl doch auf ein anderes Medikament umsteigen müssen. Opipramol ist bei mir super zum abends runterkommen und schlafen, aber für tagsüber ist es wohl eher nix auf Dauer.
 

Strickliesel

Well-known member
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.858
Bewertungen
0
Standort
Rheinland/Pfalz
Ich nehme morgens 25 und abends 50, je nachdem auch mittags 25. Aber besonders gut geht es mir nicht, bin am Tag sehr müde, erschöpft und die Stimmung ist auch mal mehr, mal weniger im Keller. Ich werde wohl doch auf ein anderes Medikament umsteigen müssen. Opipramol ist bei mir super zum abends runterkommen und schlafen, aber für tagsüber ist es wohl eher nix auf Dauer.

Hallo Silberauge, wie geht es dir inzwischen ?
 

silberauge

Well-known member
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.143
Bewertungen
0
Inzwischen geht es mir besser. Werde nicht mehr so müde vom Opipramol und bleibe deshalb erstmal dabei. Bin relativ entspannt und schlafe recht gut, die Stimmung ist ist insgesamt stabiler.
 

Strickliesel

Well-known member
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.858
Bewertungen
0
Standort
Rheinland/Pfalz
@ Silberauge, geht es dir immer noch gut mit Opi ?

seit gestern nehme ich auch wieder Insidon zum Einschleichen, weil ein Versuch mit Escitalopramtropfen in die Hose ging, die vertrag ich einfach nicht. mein ganzer Körper hatte rebelliert.
 
Oben