Quantcast

Natürliche Heilmittel bei Depressionen?

Helfen Sie mit, Leben mit Angst zu unterstützen:

suppenkasper

Member
Mitglied seit
14 Juni 2018
Beiträge
7
Bewertungen
0
Standort
Ulm
Hallo miteinander und vielen Dank für die Aufnahme!*jaa*


Aus persönlichen Gründen bin ich an einer natürlichen Behandlung von Depressionen interessiert. Ich weiß das die Ursachen generell in tieferen Ebenen zu finden sind und nicht einfach durch verschiedene Mittelchen beseitigt werden können. Jedoch habe ich mittlerweile von verschiedenen Kräutern und natürlichen Heilmitteln gehört, welche bei einer Behandlung von Depressionen unterstützend wirken sollen. So soll sich zum Beispiel Johanniskraut sehr förderlich auswirken.**11


Vor kurzem bin ich dann auf einen Beitrag gestoßen, welcher sich mit den Zusammenhängen der menschlichen Leber und Depressionen befasst (https://depressionen/). Hierzu finden folglich Behandlungen mit der Mariendistel statt, da diese bekanntlich gute Ergebnisse beim Leber entgiften erzielt. Ich wollte euch fragen, ob jemand von euch Erfahrungen damit hat, oder sich näher auskennt und mir sagen kann ob sich die Mariendistel wirklich spürbar auf Depressionen auswirken kann.*ka*


Liebe Grüße und vielen Dank
 

Lutz

Mod i.R.
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
4.444
Bewertungen
5
Standort
Thüringen
Hi und herzlich Willkommen.
Mariendistel hilft bei der Entgiftung der Leber.
Ob das Auswirkungen auf depressive Probleme hat, habe ich noch nicht gehört.
Es lohnt sich immer um das Eingemachte zu kümmern, also die persönlichen Gründe.
Meist sind diese Gründe und der Wunsch das außen vorzulassen eher mit psychischen Problemen verbunden.
Ganz wichtig bei Leberentgiftung ist der absolute Verzicht auf Alkohol und Co. .
 

sybill

Well-known member
Mitglied seit
22 März 2013
Beiträge
2.123
Bewertungen
0
Standort
München
Hallo, also ich nehme das gerade, aus der Facebookwerbung. Kann dir versichern, es wirkt nicht auf die Psyche. Ich mache genau die Kur mit gemahlenen Körnern. Merke eigentlich nix.
 

suppenkasper

Member
Mitglied seit
14 Juni 2018
Beiträge
7
Bewertungen
0
Standort
Ulm
Vielen Dank für eure Antworten. Du hast sicherlich recht Lutz und ich versuche auch die Dinge aufzuarbeiten. Manchmal ist es jedoch wirklich nicht einfach und ich hab das Gefühl ich mache eher einen Schritt zurück anstatt nach vorn. Vielen Dank für deine Mitteilung sybill, wie lange nimmst du es schon und wie nimmst du die Körner ein?

Grüße
 

sybill

Well-known member
Mitglied seit
22 März 2013
Beiträge
2.123
Bewertungen
0
Standort
München
Also ich habe sie pulverisiert bestellt und nehme täglich 4 Teelöffel mit etwas Wasser ein. Ich nehme sie jetzt die 5. Woche von 12. Also mein Teint ist klarer geworden, weniger Unebenheiten. Vielleicht ist die Verdauung etwas besser, aber psychisch nix.
 

suppenkasper

Member
Mitglied seit
14 Juni 2018
Beiträge
7
Bewertungen
0
Standort
Ulm
Okay vielen Dank für die Informationen sybill <3 Hältst du es für möglich, dass es einfach noch etwas länger dauern könnte?
 

suppenkasper

Member
Mitglied seit
14 Juni 2018
Beiträge
7
Bewertungen
0
Standort
Ulm
Hallo, nach langer Zeit melde ich mich nochmals zurück. Ich weiß, dass hier ja nicht wirklich viel los ist. Da ich jedoch auch, weiß wie es ist, einfach nicht mehr weiterzuwissen, teile ich meine aktuellen Erfahrungen. Vielleicht hilft das ja noch jemandem... Also die Mariendistel hat bei mir schon etwas gebracht, gleichzeitig habe ich auch einiges in meiner Therapie aufgearbeitet. Ich habe mich schon ruhiger gefühlt und sogar etwas happier. Seit einer Weile nehme ich nun Ashwagandha, auf anraten meines Bekannten. Das hat mir wirklich bei meinen Schlafproblemen geholfen und es beruhigt mich auch sehr. Für alle die noch nach einer natürlichen Lösung suchen.. Ich hoffe das hilft. Hier findet ihr Infos: https://-erfahrung.de/
 
Oben