Quantcast

Cannabidiol (CBD)

Helfen Sie mit, Leben mit Angst zu unterstützen:

Strickliesel

Well-known member
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.889
Bewertungen
0
Standort
Rheinland/Pfalz
In der neuen DAZ ist dazu eine Abhandlung , Thema: Cannabisprodukte als Angstmedikamente?
Es scheint wohl positive Hinweise zu geben, dass Cannabis helfen könnte, aber muss wohl noch weitererforscht werden.
 

P.A.

Well-known member
Mitglied seit
22 März 2013
Beiträge
1.466
Bewertungen
0
Standort
Hessen
Die CBD Tropfen sind eindeutig bei Angst und Unruhezuständen indiziert.
Sie enthalten ja kein Cannabis bzw die Stoffe mehr, die es als Droge macht.
Gibt es sogar in der Drogerie.
 

P.A.

Well-known member
Mitglied seit
22 März 2013
Beiträge
1.466
Bewertungen
0
Standort
Hessen
Das Zeug hilft, ich nehm das CBD Öl gelegentlich gegen meine Schmerzen und das wirkt schon.
 

Strickliesel

Well-known member
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.889
Bewertungen
0
Standort
Rheinland/Pfalz
cannabidiol öl sei sehr teuer, sagt meine Tochter , die PTA.
allerdings kennt sie Patienten, die es auf Rezept gegen Schmerzen verordnet bekommen, sie stellt dann die Kapseln her und die Patienten berichten von guter Wirkung .
 

P.A.

Well-known member
Mitglied seit
22 März 2013
Beiträge
1.466
Bewertungen
0
Standort
Hessen
Cannabidiol-öl 5% gibt es zB bei dm für knapp 30 €.
Deine Tochter meint wahrscheinlich das, für was man ein Rezept als Schmerzmittelersatz braucht.
Gibt im Internet ganz viel Angebote und auch frei in Apotheken zu kaufen.
 

Lutz

Mod i.R.
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
4.506
Bewertungen
6
Standort
Thüringen
Momentan erschlägt einen ja die Werbung über alle Medien zu CBD - Öl.
Da ich kein Ibuprofen mehr nehmen darf (Nierenfunktion) nehme ich gegen Schmerzen Novaminsulfon und suche noch eine Alternative.
CBD-Öl wäre da wohl schon eine Möglichkeit.
Allerdings ist es unverschämt teuer. Und wenn ich es teste, dann sollte es schon ein Produkt sein, bei dem die Wirksamkeit nachgewiesen ist.
Mittlerweile gibt es eine Unzahl an Anbietern und es fällt schwer die Spreu vom Weizen zu trennen.
Gibt es mittlerweile neue Erfahrungen und kann jemand ein Produkt empfehlen?
 

Kathleen

Well-known member
Mitglied seit
21 März 2013
Beiträge
3.235
Bewertungen
2
Momentan erschlägt einen ja die Werbung über alle Medien zu CBD - Öl.
Da ich kein Ibuprofen mehr nehmen darf (Nierenfunktion) nehme ich gegen Schmerzen Novaminsulfon und suche noch eine Alternative.
CBD-Öl wäre da wohl schon eine Möglichkeit.
Allerdings ist es unverschämt teuer. Und wenn ich es teste, dann sollte es schon ein Produkt sein, bei dem die Wirksamkeit nachgewiesen ist.
Mittlerweile gibt es eine Unzahl an Anbietern und es fällt schwer die Spreu vom Weizen zu trennen.
Gibt es mittlerweile neue Erfahrungen und kann jemand ein Produkt empfehlen?
Es gibt Ärzte die es verschreiben.
Ich werde bei meiner Schmerztherapie die Ärzte darauf ansprechen. Da ich keine Opiate nehmen darf sehe ich es auch als eine Alternative.
 
Oben