Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: die Angst ist wieder stark

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.07.2014
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    7

    Standard die Angst ist wieder stark


    Anzeige

    Anzeige
    Hallo

    kurzer Rückblick:
    März 2012, nach monatelangem Gejammer und Gegrübel, suche ich den Weg zum Arzt. Dieser schickte mich zu einer Pychotherapeutin, die mit mit im Juli 2012 eine kog. Verhaltenstherpie begann.
    Ich hatte viele psychische und Physische Symptome- Herstolper, Panikattacken, Derealisation, tausende Ängste (körperlichen Bezug, aber auch Psyichscher Art)
    Ich war von März bis Oktober 2012 nicht arbeiten, bin dann im Hamburger Modell wieder eingestiegen; mit reduzierter Studenzahl.
    Die Ängste waren nie ganz Weg, aber ich hatte mich unter kontrolle; hatte nur selten Angst, die mir wirklich Ansgt machte..

    Seit 3 Monaten arbeite ich Vollzeit, unser zweites Kind kommt im August dieses Jahr zu Welt, wir haben gerade ein Haus gekauft, was wir im November Renovieren und dann dort einziehen.

    Nun merke ich seit Wochen, dass ich wieder krasse Ängste zulasse, bzw. wieder entwickel. Zudem habe ich regelrechte Zwangsgedanken, kann nicht aufhören an Angst, Derealisation zu denken, bzw. denke die ganze Zeit darüber nach ob und wie ich Angst habe...
    Ich habe starke Gedankenkreise, Ängste- reale(was passiert mit dem Haus, wenn ich jetzt krank werde; Elternzeit meiner Frau nur 2 Jahre machbar, wenn ich Vollzeit arbeiten gehe/ Schaffe ich die anforderung die zwei Kinder mit sich bringen/ aber auch wieder Ireale Ängste- ist es wirklich "nur" die Angststörung, oder werde ich verrückt, Depressiv, Burn Out, Neurose, Zwangskrank, bin ich voll Überfordert und mein Körper schreit nach STOP?)

    Ich stehe morgens auf, und habe diese Gedankenkreise; auch auf der Arbeit komme ich nur schwer davon los- ganz aufhören mit dem denken klappt meist erst wenn unser 1 Kind im Bett ist, dann ist Ruhe in meinem Kopf.
    Seit 1 Jahr gehe ich jeden Tag morgens Joggen, es tut auf der einen Seite richtig gut, aber auf der anderen Seite ist es wie ein Zwang (wenn ich es nicht tue, rede ich mir ein, das meine Ängste stärker werden- Teufelskreis)

    Ich schlafe schlecht, fühle mich überstresst, stehe neben mir und bin davon schockiert, bin oft gereizt und Launisch- unglücklich

    Ich habe von meiner Langzeittherapie noch 4 Std. über, auf meine Frage sagte mir die Therapeutin, dass wenn ich die aufgebraucht hätte und die Angst immer noch da ist, der nächste weg die Psychiatire wäre- auch das macht mir Angst---

    Oh man... hat jmd. von Euch auch solche "Tiefen" gehabt?!
    Ich bin grade echt verzweifelt....

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    22

    Standard AW: die Angst ist wieder stark


    Anzeige
    Hallo !

    Wenn ich das alles so lese,dann frage ich mich,warum Du dir selbst so viel zumutest ?!

    Hauskauf,zweites Kind,Angst nicht ganz weg,bzw. kommt immer wieder.

    Weisst du was ich meine ?

    Dass ist alles nicht böse gemeint,aber wenn man eh nicht auf der Höhe ist ,sind die kleinsten Dinge schon zuviel .

    Ich wünsch Dir alles Gute !!!

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •