Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Prüfung und Stresssituationen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2014
    Ort
    bayern
    Beiträge
    19

    Standard Prüfung und Stresssituationen


    Anzeige

    Anzeige
    Hallo Leute ,

    ich bins mal wieder.
    Tja wo fang ich an. Ist eig schon ewig her wo des angefangen hat. Anfangs wars, wenn ich aufgeregt war wegen irgendwas. Ich glaub speziell in der Schule. Aber auch Geburtstage oder ganz banale Dinge lösten meinen "Zwang" aus. Nämlich Erbrechen. Und irgendwann wars nicht die Aufregung, sondern sogut wie immer, wenn ich außer Haus ging. Die Zeiten sind zum Glück vorbei , aber es gab schon heftige Zeiten ^^ Und jetzt hab ich grad Prüfungsvorbereitung und bin zwar noch ganz ok drauf aber Magengrummeln und alles ist schon wieder dabei. also vom gefühl. ich kann sowas nie ruhig angehen. bzw ich fang immer ewig früh zu lernen an aber so dass es nciht so megamäßig was bringt dann jezz sinds noch 5 wochen jezz krieg ich schon voll bammel deswegen und dass ichs ned schaff und alles. ka mach mir immer stress ^^ auch erfahrungen damit gemacht ? ^^ oder meinungen dazu.

    dank euch

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.03.2013
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beiträge
    1.860

    Standard AW: Prüfung und Stresssituationen

    Hallo Freezer,

    Was meinst Du mit "Zwang" erbrechen?

    Tust du es weil Dir vor Aufregung schlecht ist oder steckst Du dir n Finger in n Hals weil Du mußt ( Zwang)?

    Gegen Prüfungsangst könnte Dir vielleicht ein Entspannungstraining helfen und stell dir den worst Case vor.... was ist wenn Du durchfällst? Gibt es ne neue Chance?
    Liebe Grüße Rodin

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.01.2014
    Ort
    bayern
    Beiträge
    19

    Standard AW: Prüfung und Stresssituationen

    naja sag ma so ich hab abi gemacht und jetz mach ich ne ausbildung weil ich mir nciht gleich ein studium zugetraut hab. die ausbildung liegt mir nicht 100 prozentig aber mei muss man durch. naja und des is jezz zwischenprüfung. ich kann eig jezz eh faktisch noch ned durchfallen aber ich wollt eig mal gut sein aber ich bin immer so dass ich wenns drauf ankommt ned so gut bin oo studieren wollt ich eig auch noch ^^

    ne des kommt von allein. mir is schlecht und dann kotz ich fast von selbst. derzeit ned. würd man glaub ich auch ned denken wenn man mich sehen würd aber ka so wars damals. und jezz fühl ich ab und an halt noch dass mir schlecht is aber des hab cih unter kontrolle.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Kleine Fee
    Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    1.034

    Standard AW: Prüfung und Stresssituationen

    Hallo Freezer,

    was machst du für eine Ausbildung?

    Ich habe nach meinem Abitur auch erstmal eine Ausbildung gemacht. Auch wenn ich keinen einser-Schnitt im Abi hatte, war es im Nachhinein gesehen, wirklich unmöglich in der Ausbildung durchzufallen, egal ob ich gelernt hatte oder nicht. Ich war in der Ausbildung immer einer der Besten ohne mich groß anstrengen zu müssen. Also mach dir mal keinen Kopf um deine Noten in der Ausbildung.

    Nach meiner Ausbildung bin ich zum Studium gegangen. DAS ist kein Vergleich zum Lernpensum der Ausbildung. Also überleg dir, ob du das wirklich willst..
    Liebe Grüße,
    Fee

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.01.2014
    Ort
    bayern
    Beiträge
    19

    Standard AW: Prüfung und Stresssituationen

    du machst mir sorgen . ich muss ehrlich gesagt schon lernen für des ganze. sonst bin oder wäre ich nicht gut. mechatroniker. is auch eher ne schwere ausbildung im vergleich zu anderen. vllt sollt ich mich dann auf ein "leichtes" studium stürzen ^^
    was hast du für eine ausbildung gemacht und was für ein studium wenn ich fragen darf

  6. #6
    Gast
    Gast

    Standard AW: Prüfung und Stresssituationen

    heyhey,

    also mir geht's grad ähnlich wie dir, hab heute mal wieder nen blackout in ner Klausur gehabt und frag mich ob ich das alles schaffe...
    ich krieg halt immer extraschläger vom herzen her,die mich dann unglaublich nervös machen und insgesamt bin ich ein einziges Nervenbündel zur zeit.
    ich hab halt leider mein erstes Studium deswegen schon nicht geschafft (gut mangelndes Interesse kam auch hinzu) und beim zweiten setze ich mich nun enorm unter druck.

    aber ich mache jetzt autogenes Training, Achtsamkeit und yoga Übungen. oder einfach entspannungssachen auf YouTube, hilft schon ein bisschen.

    und versuch dich nicht so unter druck zu setzen, im ersten Semester muss man auch mal erst bisschen schnuppern und ist einfach nicht ans Pensum gewöhnt, aber da kommt man sonst schon rein

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.01.2014
    Ort
    bayern
    Beiträge
    19

    Standard AW: Prüfung und Stresssituationen

    nur als kurze zwischeninfo. ich bin noch in meiner ausbildung aber danke schonmal ^^ was studierst du wenn ich fragen darf? des ding is ich kann mich sehr schlecht konzentrieren und brauche hundertmal länger wie andere mir dinge zu merken. heute zb lerne ich für moagn für ne schulaufgabe. gut ich hab jetzt nur heute gelernt aber da brauch ich dann für sagen wir 6 seiten schon den ganzen tag dass ichs kann. weiß nciht wie des im studium abläuft. von dem was die einen erzähln ist es total einfach was andere eerzählen fast nicht schaffbar ^^

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Kleine Fee
    Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    1.034

    Standard AW: Prüfung und Stresssituationen

    Zitat Zitat von Freezer1000 Beitrag anzeigen
    was hast du für eine ausbildung gemacht und was für ein studium wenn ich fragen darf
    Ich hab Medizinisch-technische Laborassistentin gelernt. Da musste man zwar auch viel auswendig lernen, was Anatomie und den ganzen Bewebungsapparat angeht, doch durch die ständigen Wiederholungen allein im Unterricht selber, musste man echt nicht mehr viel machen allein daheim..
    Danach hab ich angefangen Biochemie zu studieren. Hab aber gewechselt, weil ich es nicht länger ertragen habe, in einer anderen Stadt zu wohnen, getrennt von Freund und Familie. Habe dann auf einen Ingenieurstudiengang gewechselt.

    Was ich dir raten kann, stürz dich nicht unbedingt auf einen Unistudiengang, wenn dir das Lernen schwer fällt. Wenn du wirklich studieren willst, geh erstmal an eine Fachhochschule. Durch den ganzen Bachelor-Master-Gedöns, kann man auch gut wechseln, wenn du es wirklich willst.
    Liebe Grüße,
    Fee

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.01.2014
    Ort
    bayern
    Beiträge
    19

    Standard AW: Prüfung und Stresssituationen

    is des dann einfacher oder wie ? ^^ ist halt praktischer angelegt dacht ich immer ^^ hhhm jop mal guggn .

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Kleine Fee
    Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    1.034

    Standard AW: Prüfung und Stresssituationen


    Anzeige
    Also ich find es einfacher, wenn man mehr Praktisches macht. Im Schnitt schneide ich eine Note besser ab wenns zu dem Fach ein Praktikum gab..

    Kann jetzt nur für die Ingeniuerswissenschaft und die Biochemie sprechen, doch ich vergleiche ein Semester gerne mit dem was man im Abi gemacht hat, weils eben noch nicht so lang her ist für die meisten Studierenden. Und als Faustregel kann man so sagen, dass man jedes Semester ungefähr den Umfang lernen muss, denn man für eine Abiprüfung lernen musste. Der Unterschied beim Abi war für mich, da hatte ich 3 Jahre Zeit mich drauf vorzubereiten (11., 12. und 13. Klasse). In der Uni hast du jedoch nur 6 Monate für alles. Also überleg es dir gut!
    Liebe Grüße,
    Fee

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •