Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Für alle mit Herzphobie und ES geplagten

  1. #21
    Benutzer
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Bühlertal
    Beiträge
    52

    Standard AW: Für alle mit Herzphobie und ES geplagten


    Anzeige

    Anzeige
    Zitat Zitat von LinniLu Beitrag anzeigen
    Hallo Engel und Teufel,

    du hast soweit ich weiß Probleme mit der HWS. Machst du irgendwelche Gymnastik oder leichten Sport? Falls nicht, könnte das die Kreuzschmerzen erklären. Ist ja oft so, wenn man vor lauter Angst angespannt rumsitzt und sich nicht traut, Sport zu machen, tut irgendwann alles weh.

    Einen Puls von 110 beim Treppensteigen ist nicht weiter ungewöhnlich. Ich hatte am Anfang meiner Angstkarriere eine Wohnung im 4. Stock, ohne Aufzug und fast immer, wenn ich oben ankam, hing ich mit einer fetten Panikattacke im Türrahmen. Herzrasen oder schneller Puls löste bei mir sehr oft eine ausgewachsene Panikattacke aus, mit Puls 150 - 170.

    Übelkeit am Morgen kann schlicht ein etwas niederer Blutdruck sein, hab ich manchmal. Ich trinke zuerst jeden Morgen ein großes Glas Wasser, lüfte alles, laufe umher. Spätestens, wenn ich rausgehe und zur Arbeit fahre, ist das flaue Gefühl wieder weg.

    Wie sieht denn dein Tagesablauf aus im Moment?

    Moin moin

    mein Tagesablauf sieht momentan bescheiden aus.
    Eigentlich sollte ich erst mein Thyroxin nehmen und ne hslbe Stunde später aufstehen.
    Aber das funktioniert nicht. Mir wurde da auch immer übel und puls 150 beim aufstehen.
    Momentan sieht es so aus
    irgendwann werde ich wach
    ich schleiche in die Küche scanne dabei sicher meinen Körper ab.
    puls Knochen Magen scheisse.
    Ich nehme mein Kaffee setze mich hin trinke drn und rauche ne halbe

    dann müsiger Toiletten Gang
    danach jammere ich mit mir rum
    da ich ja seit Montag wieder Übelkeit Herzrasen oder lahmes Herz habe sowie diese scheiß Knochen

    ich quäle mich rum und denke rum etc

    dann weis ich ja das ich das und das tun sollte aber pfff ne

    ich hab ja angst zu sterben.
    Termine werden meistens abgesagt.
    und wenn zudem mein Schatz wegen Arbeit bis zum nächsten Tag weg ist denke ich glaub wie schaffe ich dss eir gehe ich raus wie komm ich in den Stall wie kann ich dss Auto in drr Firma holen.
    Wieviel Brücken kann ich bauen damit ich nicht alleine bin.wer nimnt mir alles ab damit ich daheim bleiben kann und nicht raus muss.

    dann frage ich meine Freundin mit der ich in reha war warum ist die meisze zeit in der Woche Horror uberlebenskampf
    und warum kann ich nicht immer raus.
    abends hoffe ich dann das mein mann kommt und wenn nicht dann muss meine Tochter bei mir schlafen weil ich nachts auch schon mit herzrasen aufwache.

    es ist irgendwie ein Teufelskreis momentan der mich total im griff hat

    hm mist

    sport könnte mich umbringen .
    obwohl ich abends im bett lieg und sage morgen da tust du was aber wann ist der morgen. ...


    lg Tanja

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.04.2013
    Beiträge
    1.386

    Standard AW: Für alle mit Herzphobie und ES geplagten

    Hallo Tanja,

    puh, dann hängst du wirklich voll drin in der Angstsymptomatik. Deine Schilderung erklärt jedoch sehr gut, warum es dir im Moment (körperlich) so mies geht. Dazu noch das mit der Schilddrüse, was den Puls wohl schneller macht und das widerum Panik auslöst.

    Ich kenne es genauso, all die Verhaltensweisen und Vermeidungstaktiken, kenne ich, wie du sie beschreibst. Und mit jedem Vermeiden wird alles noch schlimmer usw. Gerade das mit dem "Brücken bauen" ist alles nur ganz fürchterlicher Stress, der schon wieder die nächsten Symptome heraufbeschwört.

    Nimmst du sonst noch was gegen die Angst? Bei mir ging in der Phase nämlich irgendwann nur noch ein angstlösendes Antidepressivum und gegen den schneller Ruhepuls Betablocker (der auch eine leicht beruhigende Wirkung hat). Anders bin ich aus diesem Teufelskreis gar nicht mehr rausgekommen und war nicht therapiefähig. Was mir gesagt wurde, kam in meinem Hirn ohne die Medikamente überhaupt nicht an, weil in meinem Hirn nur Angst, Herzrasen, Panik, war.

    Gibt es eine Selbsthilfegruppe in deiner Nähe?
    Gruß LinniLu

    *********************

    Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, musst du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst.

    Voltaire

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Bühlertal
    Beiträge
    52

    Standard AW: Für alle mit Herzphobie und ES geplagten

    Huhu

    ich hab mir ja hilfe gesucht aber das ist hier so ein Hürden lauf.
    letztendlich blieb die klinik wo ich gestern vorstellen war.

    Ich hab seit zwei Monaten keinen Beta blocker mehr mein Blutdruck ist zu niedrig gewesen und das nach zwei Jahren metohexal 23,5 also baby dosis. Ich variiere zwischen 100-60 puls 110 und 140-90 puls 110 oder nur noch 100-60 puls 60 ind 140-90 puls 60 das ist so mein Tag
    Ich hab halt keine Schilddrüse mehr und muss diese Tabletten nehmen
    Ad s hatte ich auch und mein Magen und so manche das ne weile mit und dann geht es los kotzen und Rhythmus störrisch.

    Glaub mir ich habe Tavor versucht ich war sowas von drauf es war juhu ich und das Auto und alle anderen Strasse Teilnehmer gab es nicht mehr.
    Also weg damit.

    Ich war in bad Dürckheim zur reha das war geil danach ging es mir gut.
    doch dann kam die Nachtschichten und der tote neben der Mülltonne und ein Chef der mich nach drei Tagen krank gekündigt hat .
    und bam war Tanja wieder drauf .
    alles weg.

    ich hab mir am Sonntag einen Audi gekauft hm vor drei Monaten einen Corsa so nach dem Motto jo da wirst du vor freude fahren wollen.
    Ja ja mist.

    ich bin ein Freak glaube ich .
    morgens puh mittags wird es besser abends erst gut dann schitttt.

    hab venlafaxin trevilor sertralin doxepin citalopram etc hinter mir .
    die kilo s sind geblieben und die panik

    am liebsten würde ich wieder nach Bad Dürckheim gehen.

    Vor der neuen klinik hier graut es mir wenug sport viel reden. ..hmmm

    danke das du mir schreibst es tut sehr gut

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.04.2013
    Beiträge
    1.386

    Standard AW: Für alle mit Herzphobie und ES geplagten

    Hallochen,

    Metohexal nehm ich auch morgens, 50 mg. Seit ca. 9 Jahren und seither geht es mir gut. Lebe normal. Davor natürlich mehrere Therapien und Klinikaufenthalte und was noch alles.

    Vor 12 Jahren nahm ich ebenfalls Doxepin, damit kam ich gut klar und es wirkte vom ersten Tag an beruhigend. Ich konnte endlich wieder schlafen. Zugenommen habe ich davon genauso, habe auch gefuttert wie blöd.

    Vllt wird das ja was mit dem Klinikaufenthalt. Manchmal brauchts eben noch einen Nachschlag, dann fällt einem das Erlernte wieder ein. Du hast es schon einmal geschafft.

    Wegen der Selbsthilfegruppe habe ich deshalb gefragt, wenn du z.B. wieder raus bist aus der Klinik. Es ist nicht immer das Beste, sich an die eigene Familie zu klammern. Die sind manchmal überfordert und können sich halt doch nicht so reinversetzen. In so einer Gruppe geht es nicht allein gleich schlecht oder gleich gut und man kann sich bestenfalls gegenseitig motivieren und zusammen üben. Internet ist gut und schön, verleitet halt leider dazu, gar nicht mehr rauszugehen.

    Nur Klinik und danach nichts, da musst du halt aufpassen, nicht wieder in den alten Trott zu fallen. Klar können solche Erlebnisse, wie du sie beschreibst, dazu führen, dass es mal wieder etwas symptomreicher wird, doch oftmals verkürzt sich die Dauer mit jedem Mal und man ist nicht wieder gleich ganz, ganz unten.
    Gruß LinniLu

    *********************

    Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, musst du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst.

    Voltaire

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.08.2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5

    Standard AW: Für alle mit Herzphobie und ES geplagten

    Hallo zusammen,

    ich leide auch unter Herzstolpern.
    Seit ca 3 Jahren (nach der Trennung von meinem Partner). Ich bin 29 (weiblich). Jedesmal sagt der arzt mit meinem herzen sei alles in Ordnung ...etliche untersuchungen.
    I lese ständig wenn herzstolpern länger anhält wird es gefährlich...na klasse...wieso sagt man .mir dann alles sei ok.?
    I werde noch wahnsinnig

    :((((
    Liebe Grüße

  6. #26
    Administrator Benutzerbild von Hope
    Registriert seit
    25.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.274

    Standard AW: Für alle mit Herzphobie und ES geplagten


    Anzeige
    Wenn es psychosomatisch ist, ist es nicht gefährlich.

    Ein Herzstolpern mit körperlichen Ursachen darf man nicht ignorieren, weil eine Herzkrankheit dahinterstecken könnte. Ich denke, so ist das gemeint. Und körperlich bist du ja durchgecheckt, wenn ich das richtig verstehe.

    Versuche, es einfach erstmal hinzunehmen (leicht gesagt, ich weiß), dann wird es wieder verschwinden.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •