PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verlauf und Symptome Depressionen



Anzeige

Luziana
04.11.2015, 21:36
Huhu,
Wie verläuft denn bei euch eine Depression und welche Symptome habt ihr so? Da ich mir nicht sicher bin ob meine Symptome zu einer Depression passen. Das was ich hier so lese klingt so wie ich mich Jahre vorher gefühlt habe, jetzt ist es viel viel schlimmer.

Nina :)

Lunie
04.11.2015, 21:43
Wie ist es denn bei dir?

Luziana
04.11.2015, 21:57
Ist so unterschiedlich, das schwankt immer. Ich hab Tage da ist alles fast normal, aussehr das mir alles so schwer fällt. Aber ich denke ich bin dann glücklich. Und dann gibt es Tage da kann ich nicht länger als eine Stunde schlafen, komme aber ganz gut aus dem Bett morgens. Dann bin ich froh wenn die Kinder und Mann aus dem Haus sind und ich für den Rest des Tages einfach in meinem Schaukelstuhl sitzen kann. Die Gedanken kreisen dann viel über den Tod und ich wünsche ihn mir dann auch sehr. Ich habe Herzklopfen über Tage hinweg, Esse kaum und nehme vermehrt Tabletten die ich nicht nehmen sollte. Ich habe auch sehr das Bedürfnis mich selbst zu verletzen, erst dann geht das Herzklopfen ein wenig weg. Ich kann es besser nicht beschreiben. Ich könnte dann den Ganzen Tag nur weinen und bin total unglücklich und wenn es so schlimm ist wird die Angst und die Panik auch schlimmer. Ich habe starke Schuldgefühle und fühle mich wertlos und nicht Liebenswert. Ich bin dann an allem Schuld, sagt mir mein Kopf. Das sind so die schlimmen dinge.

Lunie
04.11.2015, 22:24
Meine Symptome sind, wenn ich einen Schub habe, mehr körperlich, nicht gedanklich.
Es fällt mir alles sehr schwer, ich bin müde, lustlos, möchte meine Ruhe.
Ich fühle mich kaputt, kraftlos. Der Tag steht wie ein riesiger Berg vor mir, schon der Gedanke an Dinge die ich erledigen muss, macht mich nervös.
Herzklopfen, Schwindel, Kopfschmerzen, diffuse Schmerzen im Körper etc..
Welche Medis nimmst du denn?

Luziana
04.11.2015, 22:54
Das man Kaputt ist kenne ich, habe ich auch öfter und alleine sein wollen. Ich nehme Schmerzmittel, gegen die Kopfschmerzen, naja manchmal auch ohne Schmerzen. *rot*

Lunie
05.11.2015, 09:05
Das man Kaputt ist kenne ich, habe ich auch öfter und alleine sein wollen. Ich nehme Schmerzmittel, gegen die Kopfschmerzen, naja manchmal auch ohne Schmerzen. *rot*
Ok. Gegen was sollen dir denn die Schmerzmittel helfen, wenn du keine Schmerzen hast?

Luziana
05.11.2015, 14:33
Ich hab immer das Gefühl ich hätte leichte Kopfschmerzen so ganz leicht, und bevor sie schlimmer werden nehm ich was. Ich weiß ist eigentlich doof, aber ich hab das verlangen irgendwie.

P.A.
05.11.2015, 15:00
Hallo,

ich denke, dass du ziemlich massive Symtome hast und würde dir raten, mal dringend zu einem Psychiater zu gehen und OFFEN mit dem zu reden. Möglicherweise sind deine Beschwerden ja auch Folge des Schmerzmittelgebrauchs?
GLG
PA

Luziana
05.11.2015, 17:29
Ich bin ja bei einem Psychiater in Behandlung, der weiß auch alles. er rät mir halt zu einer Therapie und gibt mir die escitalopram. Therapie platz suche ich noch einen, da hier Wartezeiten von bis zu einem halben Jahr sind. Also von dem Medikamenten missbrauch kommen nicht alle Symptome da ich schonmal davon weg war und ich trotzdem die Symptome hatte. Ich weiß das ich arge Probleme habe aber ich habe auch öfter das Gefühl das mich die Ärzte nicht ernst nehmen oder mir nicht helfen wollen. Denn oft wird alles was ich sage einfach abgetan und viel wird auf meine Körperlichen Beschwerden geschoben, obwohl ich Körperlich bis auf die COPD nichts habe laut Krankenhaus.

Lunie
05.11.2015, 17:41
Hilft dir das Escitalopram nicht?

Luziana
05.11.2015, 18:11
Es hat ein wenig die Ängste genommen aber ich hab nicht das Gefühl das es mir damit besser geht. Psychiater will auch nochmal die Dosis erhöhen bald.

Lunie
05.11.2015, 18:48
Gut. Ich nehme an du bist jetzt bei 5 - 10mg?
Wenn ein Medikament nicht spürbar hilft, dann sollte man die Dosis erhöhen oder wechseln.

Luziana
05.11.2015, 18:54
ich bin bei 15 mg.

Lunie
05.11.2015, 19:10
Ok, die Höchstdosis liegt bei 20mg. Ich wünsche Dir, dass dir die höhere Dosierung besser hilft, zusammen mit der Therapie.

Die Schmerzmitteleinnahme solltest du wirklich versuchen in den Griff zu bekommen. Du bist noch so jung.
Ich habe in der Klinik eine Mitpatientin gehabt, die auch über längeren Zeitraum die Mittel nahm.

Die Symptome die sie, aufgrund des Missbrauchs, dauerhaft zurück behalten hat waren einfach schrecklich.
Das braucht kein Mensch.